Stolpersteine für Villingen Schwenningen

12. Januar 2014  Allgemein, Kreisverband, Meldungen

DIE LINKE, Kreisverband Schwarzwald Baar Heuberg, erklärt sich solidarisch

mit dem Vorschlag sogenannter Stolpersteine für Villingen Schwenningen.

DIE LINKE, Kreisverband Schwarzwald Baar Heuberg, erklärt sich solidarisch mit dem Vorschlag sogenannter Stolpersteine für Villingen Schwenningen.

In vielen  Ländern Europas und über 900 Gemeinden Deutschlands gibt es sie bereits, 10 Zentimeter mal 10 Zentimeter große, in den Gehsteig eingelassene Messingplättchen, die „Stolpersteine“. Sie finden sich vor den Häusern in denen einst Menschen gewohnt haben, welche später von den Nationalsozialisten in Konzentrationslager verschleppt und ermordet wurden. Sie erinnern an diese Menschen mit den eingravierten Daten von ihrem Leben und ihrem Tod.

Das Projekt „Stolpersteine“ wird von Nachfahren der Opfer des Nationalsozialismus, Vertretern christlicher Kirchen und vielen Bürgern der Stadt auch für Villingen Schwenningen gewünscht.

Die bescheidenen kleinen, im Stadtbild fast unauffälligen, Erinnerungen an unsere ermordeten Mitmenschen würden privat finanziert und daher Stadt und Steuerzahler nichts kosten.Trotzdem werden die Bürger der Stadt bisher durch Beschlüsse einer Mehrheit aus CDU und Freien Wählern im Gemeinderat daran gehindert, ihrem Gedenken und Mitgefühl auf diese Weise Ausdruck zu verleihen.

Quellen: Internet-Publikationen des Schwarzwälder Boten vom 14.11.2013 und der Stuttgarter Zeitung vom 20.12.2013

Von Gemeinderatsmitgliedern einer Partei, insbesondere wenn sie sich christlich nennt, erwarten wir, dass sie sich von der mörderischen Barbarei des Nationalsozialismus distanzieren und nicht versuchen, aus welchen Gründen auch immer, das Gedenken an deren Opfer zu behindern. Auch Gemeinderatsmitglieder, die sich als Freie Wähler bezeichnen, sollten es nicht als ihre vordringliche Aufgabe betrachten, die Freiheit ihrer Mitbürger einzuschränken.

An die Fraktionen der CDU und der Freien Wähler appellieren wir daher:

Beenden Sie Ihre Ablenkungsmanöver in Form von Pseudoalternativen welche Sie nie ernsthaft angestrebt haben oder anstreben werden.
Beenden Sie Ihre Blockade des Projekts Stolpersteine für Villingen Schwenningen.

Für DIE LINKE, Kreisverband Schwarzwald Baar Heuberg

Mathias Keuthen